In Bearbeitung.

 

Chronik über 130 Jahre Feuerwehr Rückersdorf

 

01.02.1880 Gründung der FF Rückersdorf durch 16 BürgerDas erste Spritzenhaus befand sich an der Ecke Schloßgasse/Kirchgasse beim heutigen Brunnen
 

Erstes Gerät war eine Druckspritze, das Gründungsgeschenk der Feuerversicherungsanstalt München

Anschaffung eines Hydrophor

1896

Kauf einer Saug- und Druckspritze

10.06.1906   25 Jahrfeier
1911 Übernahme eines Sanitätswagens
1912 Neubau eines Spritzenhauses mit 2 Stellplätzen (heute Bürgersaal) und Kauf neuer Uniformen für 840 Mark
1914 – 1918 Pflichtfeuerwehr zur Verstärkung der FF aufgestellt  
1920 Errichtung eines Schlauchmastes beim Spritzenhaus  
1925 Beschaffung einer fahrbaren 12 m Schiebleiter von der Fa. Magirus für 1000 Mark
1927 Kauf eines Schlauchwagens (300 m) für 270 Mark
1929 Ab sofort fanden je 3 Frühjahrs- und Herbstübungen statt.  
24.04.1930 50 – Jahrfeier mit Festkommers und Schauübung  
1931 Die Schläuche wurden mit neuen Messing-Storz-Kupplungen eingebunden
1933 Es wurde die Ausbildung zum “Einheitsfeuerwehrmann” durchgeführt. Bisher gab es Steiger und Spritzenmänner
1934   Einführung monatlicher Übungen   Bau der Wasserleitung in Rückersdorf;   1 Standrohr und 75 m Schläuche wurden auf dem Weiler Ludwigshöhe deponiert  
1936 Auflösung des Feuerwehrvereins und Überführung in die Feuerlöschhilfspolizei;   Die Gemeinde genehmigt die Anschaffung eines Frischluftgerätes  
  1937   Einführung der Feuerschutzabgabe  
1939 – 1945 Aufstellung einer weiblichen Löschgruppe für den örtlichen Brandschutz; nachbarschaftliche Löschhilfen in Nürnberg
  Zuteilung einer Motorspritze
23.09.1946 Wiedergründung der FF Rückersdorf  
1948 Übernahme eine US-Dodge als FF-Fahrzeug
1950   Kauf eines Tragkraftspritzenanhängers (TSA)   Aufstellung einer eigenen Löschgruppe in Kotzenhof/Rudolfshof bis zur Eingemeindung nach Lauf 1953  
1953 Umbau eines gebrauchten Mercedes- (Bahn-) Fahrzeugs zum LF8 und Kauf einer neuen TS 6/6
1954 Umbau eines weiteren Bahn-Fahrzeugs zum LF8  
21.05.1955 75 – Jahrfeier mit Kreisfeuerwehrtag
1960/61   Neubau Feuerwehrhaus mit drei Stellplätzen am Luitpoltplatz in Eigenleistung mit über 6500 Arbeitsstunden   Übernahme einer TS 8/8 finanziert durch Spenden der Bevölkerung Rückersdorfs    
1964 Ankauf eines neuen Löschfahrzeugs (LF 8) Mercedes/Ziegler; Verkauf eines der beiden alten LF 8
1967 Anschaffung von Schwerschaumausrüstung  
1971   Ankauf eines neuen Tanklöschfahrzeugs (TLF 16) und einer Anhängeleiter (AL 12) von Magirus   Verkauf des TSA und des zweiten alten LF 8  
1973 Installation einer 2. Feuersirene (Entenseegebiet)
1974 Anschaffung von 4 Atemschutzgeräten (PA 34)
1975   Anschaffung von 2 Funkgeräten 7b   Kauf eines gebrauchten Kleinbusses und Umbau zum Mannschaftswagen (VW-Bus ohne Funk)    
  Gründung der 1. Jugendgruppe
1979 Ausrüstung der Mannschaft mit Schutzanzügen Bayern II und nachleuchtenden Helmen  
  1980   Kauf eines Löschfahrzeugs (LF 8) Beladeplan II, Magirus mit umfangreicher technischer Beladung, die in den folgenden Jahren erweitert wurde und von 15 Meldeempfängern Pageboy II für die stille Alarmierung  
  100 Jahrfeier mit Festzelt und Schauübungen
1981   Neues Bayerisches Feuerwehrgesetz tritt in Kraft; Freiwillige Feuerwehren werden Einrichtungen der Gemeinden; die Feuerwehrvereine stellen weiterhin das ehrenamtliche Feuerwehrpersonal   Kauf von weiteren 15 Meldeempfängern Pageboy    
1981/1982 An- und Umbau des bisherigen FW-Hauses auf 4 Stellplätze mit Nebenräumen
1982 Erwerb eines gebrauchten Mehrzweckfahrzeugs MzF durch den Feuerwehrverein (VW-Bus)
1984 Beginn einer freundschaftlichen Verbindung zur FF Kirchweyhe in Niedersachsen
1986 Kauf eines neuen Mehrzweckfahrzeugs (Ford Transit)
1988 Anschaffung Rettungsschere/-spreizer
 1990  110-Jahrfeier
1991 Auslieferung eines Rüstwagens RW 1 Mercedes / Metz mit umfangreicher technischen Beladung
1992 Alarmierung nur noch über Meldeempfänger  
1994 Es gibt keine Sonntagsübungen mehr
1995 Indienststellung eines Sprungretters “Lorsbach” (Spende)
  und einer Anhängeleiter AL 16-4
1996 Ausrüstung der Mannschaft mit Schutzanzügen Bayern 2000 und ...
1997 ... Überjacken 2000 für die Atemschutzgeräteträger und Erneuerung der Meldeempfänger durch Quattro 96
  Am 23. November startet die inoffizielle Homepage der FF Rückersdorf unter dem Domain https://members.aol.com/ffwruedorf/index.htm
1998  Kauf eines Tanklöschfahrzeugs (TLF 16/25) IVECO-Magirus   Abbau der Sirenenanlagen  
1999 Anschaffung eines Mehrzweckanhängers, welcher mit Ölwehrbeladung ausgerüstet wird
2000   120 Jahre FF und 25-Jahre Jugendfeuerwehr   Aufstellung einer Sanitätsabteilung  
2001 Am 01. Januar startet die offizielle Homepage der FF Rückersdorf unter dem Domain https://www.feuerwehr-rueckersdorf.de
  Erweiterung des vorhandenen Rettungssatzes um zwei hydraulische Rettungszylinder nebst umfangreichem Zubehör
2002 Beschaffung eines halbautomatischen Defibrillators und Unterweisung der Feuerwehrsanitäter im Umgang mit diesem Gerät
2004 Seit 1.7.2004 wird die FF Rückersdorf im Gemeindegebiet als First Responder bei medizinischen Notfalleinsätzen eingesetzt. Die Alarmierung erfolgt über die Rettungsleitstelle Nürnberg.
2005 Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Rückersdorf und zum 30-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr vom 17. bis 19. Juni auf dem Gelände des Schmidtbauernhofs.
   Anschaffung eines gebrauchten Opel Astra Caravan aus Spendenmitteln und Ausbau des Kombis als First Responder-Einsatzfahrzeug durch den Feuerwehrverein.  
  Beschaffung einer neuen Rettungsschere S 270-71.  
2006  Auslieferung eines neuen Mehrzweckfahrzeuges auf Basis eines Mercedes Sprinter.      
  Erforderliche Umbaumaßnahmen am Gerätehaus zur Schaffung eines weiteren Fahrzeugstellplatzes
für das First-Responder-Fahrzeug.
 
2007 Renovierung des Erdgeschosses im
Feuerwehrgerätehaus und Anschaffung von Garderobenschränken sowie Bezug eines Nebengebäudes für die Nutzung als Gerätelager.
 
  Erstes Backofenfest unter Regie der Feuerwehr.
2008 Anschaffung eines First-Responder-Fahrzeuges durch Spenden.
2010 Indienststellung eines HLF 20/16 mit MAN-Fahrgestell und Schlingmann-Aufbau

40-1

2013 Am 12. April 2013 erfolgte die Eintragung des Vereins beim Amtsgericht Nürnberg als "Freiwillige Feuerwehr Rückersdorf e.V."

 

2018 Zum  21. April 2018 ist der gesamte Feuerwehrfunk im Landkreis auf Digitalbetrieb umgestellt worden.

Sepura