Berichte - Einsätze - Jahr 2006

Erneuter Verkehrsunfall auf der B 14

Am Mittag des 11. November 2006 kam eine Pkw-Lenkerin aus Nürnberg am östlichen Ortsausgang mit ihrem Mercedes-Benz von der Bundesstraße B 14 ab und rutschte die Böschung hinab, wo der Wagen unmittelbar neben dem Radweg zum Stehen kam. Erst drei Tage zuvor war es an exakt derselben Stelle zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Schwerer Verkehrsunfall

Glimpflich für alle Beteiligten endete ein spektakulärer Verkehrsunfall, der sich am Nachmittag des 08. November 2006 am östlichen Ortsausgang von Rückersdorf auf der Bundesstraße B 14 ereignete.

Verkehrsunfall auf der B14

Am 26. September wurde die Feuerwehr kurz nach Mittag zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Laut Meldung mussten auslaufende Flüssigkeiten gebunden werden, außerdem sollte ein Fahrzeug qualmen.

Gartenhaus in Brand

Für reichlich Aufsehen sorgte ein Feuerwehreinsatz am frühen Samstagnachmittag in Rückersdorf. Mit der Meldung \"Gartenhaus in Brand, Feuer droht auf Wohnhaus überzugreifen\" wurde die Feuerwehr Rückersdorf in die Eichenstraße alarmiert.

Verkehrsunfall mit Motorrad

Eigentlich sah alles nach einem ruhigen Dienstagabend aus. Die Einsatzmannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Rückersdorf war samt Jugendgruppe zur Betriebsfeier der Gemeinde Rückersdorf in die Gemeindewerke eingeladen worden.

PKW gegen Mauer

Am 1.7. wurde die Feuerwehr um kurz nach Mitternacht zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Ein wie sich später herausstellte unter Alkoholeinfluss (~1,2 Promille) stehender PKW-Fahrer war ohne fremdbeteiligung frontal mit hoher Geschwindigkeit gegen eine Gartenmauer gefahren, so dass beide Airbags ausgelöst hatten.

Baum auf Gebäude

Am Nachmittag des 27. Juni 2006 wurde die Freiwillige Feuerwehr Rückersdorf um 14.35 Uhr mit der Meldung Baum auf Gebäude alarmiert. Nach einem kurzen, aber heftigen Gewitterschauer war eine größere Buche am Sternstundenhaus auf der Ludwigshöhe auf einen Geräteschuppen gestürzt.

Baum über Fahrbahn

Am frühen Morgen des 20. Juni 2006 wurde die Freiwillige Feuerwehr Rückersdorf um 01.05 Uhr nach einem kurzen Unwetter zu einem über die Fahrbahn gestürzten Baum in der Bergstraße gerufen.

Schmelzende Schneemassen drohten Sportheim zu überfluten

Am Nachmittag des 16. Februar 2006 wurde die Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Rückersdorf vom Turn- und Sportverein Rückersdorf telefonisch angefordert. Bei deutlich angestiegenen Temperaturen floss das Schmelzwasser der Sportanlage in einem Kanalschacht nicht ab.

Schneechaos in Passau

Heftige Schneefälle setzten Anfang Februar 2006 vor allem den ostbayerischen Landkreisen enrom zu. Zahlreiche Gebäude stürtzen unter der immensen Schneelast zusammen, oder standen akut unter Einsturzgefahr.

Verstopfter Bachdurchlass forderte die Feuerwehr

Am Abend des 22. Januar 2006 wurde die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Rückersdorf von der Gemeindeverwaltung angefordert. Bereits seit dem Nachmittag war zu beobachten, dass der Gemeindegraben vor dem Kiefernsteig, wo der Bach ca. 100 Meter durch ein unterirdisches Röhrensystem geleitet wird, nicht richtig abfloss.

Rauchender Heizungsbrenner ließ Kellerbrand vermuten

Bewohner einer Doppelhaushälfte in Rückersdorf riefen am 04. Januar 2006 den Notruf, da dichter Rauch aus dem Kellergeschoss ihrer Wohnung drang. Um 15.48 Uhr wurden daher die Freiwilligen Feuerwehren aus Rückersdorf und Lauf a. d. Pegnitz mit der Alarmdurchsage “Kellerbrand” verständigt.